Sonstige Gebete

Gebet zum Hl.Geist

(heiliger Augustinus)

 

Atme in mir, du Heiliger Geist, dass ich Heiliges denke.
Treibe mich, du Heiliger Geist, dass ich Heiliges tue.
Locke mich, du Heiliger Geist, dass ich Heiliges liebe.
Stärke mich, du Heiliger Geist, dass ich Heiliges hüte.
Hüte mich, du Heiliger Geist, dass ich das Heilige nimmer verliere.

 

AMEN.

 

 

 

Gebet der Frau aller Völker

(anerkannte Botschaften von Amsterdam an Ida P. - 37. Vision am 11.2.1951)


"O Herr Jesus Christus, Sohn des Vaters,*)

sende jetzt deinen Geist über die Erde.

Lass den Heiligen Geist wohnen in den Herzen aller Völker,

damit sie bewahrt bleiben mögen vor Verfall, Unheil und Krieg.

Möge die Frau aller Völker, die selige Jungfrau Maria, unsere Fürsprecherin sein.

Amen."

 

*) andere Version/Übersetzung (...Sohn des lebendigen Gottes)

 

Gnadenbild der Frau aller Völker (Amsterdam)

 

 

das älteste Mariengebet aus dem 3. Jhdt.

 

 

Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir, o heilige Gottesgebärerin.
Verschmähe nicht unser Gebet in unsern Nöten,
sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren,
o du glorreiche und gebenedeite Jungfrau.
Unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin.
Versöhne uns mit deinem Sohne,
empfiehl uns deinem Sohne,
stelle uns vor deinem Sohne.
Amen.

 

 

 

 

bekanntes St. Michaels-Gebet (empfohlen 3 x tgl)

(von einem Mitglied angeregt - Danke)


Heiliger Erzengel Michael,

beschirme uns im Kampfe,

beschütze uns gegen die Bosheit und die Nachstellungen des bösen Feindes.

Ihm möge Gott gebieten, so flehen wir inständig.

Du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen,

wollest den Satan und die anderen bösen Geister,

die zum Verderben der Seelen in der Welt umhergehen,

mit Gottes Kraft in die Hölle hinabstossen.

Amen

 
NEU: Novene zum Hl. Erzengel Michael: www.michaelsnovene.de/?q=node/12
 
 

gnadenreiches Aufopferungsgebet

offenbart an die Hl. Gertrud von Helfta

Der Herr sagte der heiligen Gertrud, dass das folgende Gebet, jedesmal, wenn es gesprochen wird, tausend Seelen aus dem Fegfeuer befreit. Dieses Gebet wurde erweitert, um die lebenden Sünder einzuschließen.

 

Ewiger Vater,
ich opfere DIR das höchst Kostbare Blut
Deines göttlichen Sohnes JESUS auf,
zusammen mit allen heiligen Messen,
die heute auf der ganzen Welt gefeiert werden,
für alle Armen Seelen im Fegfeuer,
für alle Sünder auf der ganzen Welt,
in der Weltkirche, in meinem Hause und in meiner Familie.
Amen.
 

 

 
ein österr. Priester empfiehlt uns passend zum Siegelgebet folgendes Gebet zur Befreiung und Versiegelung:
 

Olivenbaum der Barmherzigkeit

(Hl. Gertrud Maria von Helfta)

 

Ich grüsse dich Maria, Mutter Gottes, ich grüsse dich Maria, Königin der Herzensgüte,

Olivenbaum der Barmherzigkeit, du, durch die die Arznei des Lebens zu uns kam.

Denn durch deinen Sohn wurdest du die wahre Mutter aller Menschen.

Nun, um seiner Liebe willen, schenke mir, trotz meiner Unwürdigkeit, deine Mutterliebe.

Hilf meinem Glauben, erhalte meinen Glauben, stärke meinen Glauben.

Trage Sorge um mich in diesem Leben und in der Stunde meines Todes sei meine gütige Mutter.

Amen.

 

 

altes dt. Marien(wallfahrer)gebet
 
(zugesandt von Mitglied aus der Region des wunderschönen dt. Wallfahrtsortes "Marienweiher")
 
sieh,o mutter voll vertrauen
knie ich hier vor deinem bild
wende zu mir deine augen ,
deine blicke sanft und mild.
 
meine augen schaun vertrauend
auf zu dir,den rettungsstern.
mutter,lehre du mich beten
ich bin eine magd des herrn.
 
falte mutter meine hände,
die um schutz zu dir gewand,
falte sie in deine hände
dass wir beten hand in hand.
 
ach hilf du das kreuz mir tragen
das mein heiland mir gesandt,
lege du auf meine wunden
lindernd mutter deine hand.
 
dann trag ich zulieb dem heiland
alle leiden freudig gern,
sind ja dornen seiner krone,
sind ein stück vom kreuz des herrn.
 
und wie einst bei seinem kreuze
muttertreu ihn nicht verließ
o so hilf auch mir o mutter
bis zu ihm ins paradies.
AMEN

 

 

 

Gebet von Jesus:

(...ideal zur Stärkung unserer Gebetsgemeinschaft)

"Unsere Schritte mögen gemeinsam gehen.

Unsere Hände mögen gemeinsam sammeln.

Unsere Herzen mögen gemeinsam schlagen.

Unser Innerstes empfinde gemeinsam.

Die Gedanken unseres Geistes seien eins.

Unsere Ohren mögen gemeinsam auf die Stille hören.

Unsere Augen mögen ineinanderschauen und sich verschmelzen.

Unsere Lippen mögen gemeinsam zum Ewigen Vater um Erbarmen flehen!"

 

(Aus dem Tagebuch der ungar. Seherin Elisabeth Kindelmann "Die Liebesflamme" 4. 5. 1962)

 

 

"Jesus! Maria! Ich liebe Euch! Seid uns barmherzig! Rettet alle Seelen. Amen."

(kurzer aber sehr wertvoller Akt der Liebe, den man überall und oft beten kann)

 

"IM NAMEN JESU: WEICHE KRANKHEIT, WENN DU NICHT ZUR EHRE GOTTES UND ZUM HEILE MEINER (ihrer - seiner) SEELE BIST!"

(Stoßgebet bei Krankheit zur Unterscheidung, von einem Mitglied empfohlen)

Diese Anrufung kann als Stoßgebet oder auch auf den kleinen Rosenkranzperlen gebetet werden.

O Herzen der Liebe!
O Herzen für immer in Liebe vereint!
Macht mich fähig, Euch beständig zu lieben
und helft mir, dass ich andere lehren kann,
Euch zu lieben.
O Jesus, nimm mein armes verwundetes Herz
bei Dir auf und gib es mir nicht zurück,
bis es ein brennendes Feuer Deiner Liebe geworden ist.
Ich weiß, dass ich es nicht wert bin,
bei Dir zu sein,
aber nimm mich bei Dir auf
und heilige mich in den Flammen Deiner Liebe.
Nimm mich bei Dir auf
und verfüge über mich,
wie es Dir in Deiner Güte gefällt,
denn ich gehöre Dir ganz. Amen


O Jesus, reine Liebe, heilige Liebe!
Durchbohre mich mit Deinen Pfeilen
und lass mein Blut in die Wunden
des Unbefleckten Herzens Deiner heiligen Mutter fließen.
O Unbeflecktes Herz, Herz der Mutter,
vereinige uns mit dem Heiligsten Herzen Deines Sohnes.
O Herzen der Liebe, gebt Leben und Heil,
Herrlichkeit und Liebe. Amen


O Jesus! O Maria!
Ihr seid die Herzen der Liebe.
Ich liebe Euch!
Nehmt mich in Euch auf.
Euch gehört meine völlige Hingabe!
Amen.


 

 

Die 7 Vaterunser

 

Der göttliche Heiland offenbarte der hl. Birgitta folgende Verheißung:

 

"Wisset, daß Ich denjenigen, welche 12 Jahre lang sieben Vaterunser und Ave Maria zu Ehren meines Kostbaren Blutes beten, große Gnaden erweisen werde:"

 

1. Sie kommen nicht ins Fegefeuer
2. Ich werde sie in die Zahl der Märtyrer aufnehmen, wie wenn sie ihr Blut für den Glauben vergossen hätten.
3. Ich werde drei Seelen ihrer Anverwandten in der heiligmachenden Gnade erhalten, je nach ihrer Wahl.
4. Die Seelen ihrer Verwandten bis ins 4. Glied werden der Hölle entgehen.
5. Sie werden 1 Monat vor ihrem Tod davon in Kenntnis gesetzt.

 

"Sollten sie vor dieser Zeit sterben, so betrachte ich es als geschehen, d.h. wie wenn sie diese Bedingungen erfüllt hätten."

 

Papst Innozenz X. bestätigte diese Offenbarung und fügte bei, daß die Seelen, die sie erfüllen, jeden Karfreitag eine Seele aus dem Fegefeuer befreien.

Es empfiehlt sich, den 7 Vaterunser folgende Gebete beizufügen:

 

 

Vor Beginn
O Jesus, ich will jetzt siebenmal das Vaterunser beten in Vereinigung mit jener Liebe, in welcher Du dieses Gebet in Deinem Herzen geheiligt und versüßt hast. Nimm es von meinen Lippen in Dein göttliches Herz auf, verbessere und vervollkommne es so sehr, daß es der Allerheiligsten Dreifaltigkeit soviel Ehre und Freude bereite, als Du ihr auf Erden mit diesem Gebet erwiesen hast, und diese mögen überströmen auf Deine heiligste Menschwerdung zur Verherrlichung Deiner heiligen Wunden und des Kostbaren Blutes, das Du daraus vergossen hast.

 

1. Beschneidung
Vater unser...; Gegrüßet seist Du, Maria...
Ewiger Vater, durch die unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir die ersten Wunden, die ersten Schmerzen und die erste Blutvergießung Jesu auf zur Sühne für meine und aller Menschen Jugendsünden und zur Verhütung erster Todsünden, besonders in meiner Verwandtschaft.

 

2. Blutschweiß
Vater unser...; Gegrüßet seist Du, Maria...
Ewiger Vater, durch die unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir die furchtbaren Leiden des Herzens Jesu am Ölberg auf und jedes Tröpflein seines Blutschweißes zur Sühne für meine und aller Menschen Sünden des Herzens, zur Verhütung solcher Sünden und für die Vermehrung der Gottes- und Nächstenliebe.

 

3. Geißelung
Vater unser...; Gegrüßet seist Du, Maria...
Ewiger Vater, durch die unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir die vielen tausend Wunden, die grausamen Schmerzen und das Kostbare Blut Jesu von der Geißelung auf zur Sühne für meine und aller Menschen Sünden des Fleisches, zur Verhütung solcher Sünden und für die Bewahrung der Unschuld, besonders in meiner Verwandtschaft.

 

4. Dornenkrönung
Vater unser...; Gegrüßet seist Du, Maria...
Ewiger Vater, durch die unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir die Wunden, die Schmerzen und das Kostbare Blut des heiligen Hauptes Jesu von der Dornenkrönung auf zur Sühne für meine und aller Menschen Sünden des Geistes, zur Verhütung solcher Sünden und für die Ausbreitung des Königtums Christi auf Erden.

 

5. Kreuztragung
Vater unser...; Gegrüßet seist Du, Maria...
Ewiger Vater, durch die unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir die Leiden Jesu auf seinem Kreuzweg auf, besonders seine heilige Schulterwunde und deren Kostbares Blut zur Sühne für meine und aller Menschen Auflehnung gegen das Kreuz und Murren gegen Deine heiligen Anordnungen und alle anderen Zungensünden, zur Verhütung solcher Sünden und für wahre Kreuzesliebe.

 

6. Kreuzigung Jesu
Vater unser...; Gegrüßet seist Du, Maria...
Ewiger Vater, durch die unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir Deinen göttlichen Sohn am Kreuze auf, seine Annagelung und seine Erhöhung, seine Wunden an Händen und Füßen und die drei Ströme seines heiligen Kostbaren Blutes, die sich daraus für uns ergossen, seine äußerste Armut, seinen vollkommenen Gehorsam, alle seine Körper- und Seelenqualen, seinen Kostbaren Tod und dessen unblutige Erneuerung in allen heiligen Messen der Erde zur Sühne aller Verletzungen der heiligen Ordensgelübde und Ordensregeln, zur Genugtuung für meine und der Welt Sünden, für die Kranken und Sterbenden, für heiligmäßige Priester und Laien, für die Anliegen des Heiligen Vaters, zur Wiederherstellung der christlichen Familie, für Starkmut im Glauben, für unser Vaterland und die Einheit der Völker in Christus und seiner Kirche, sowie für die Diaspora.

 

 

7. Öffnung der heiligen Seite
Vater unser...; Gegrüßet seist Du, Maria...

Ewiger Vater, würdige Dich, für die Bedürfnisse der heiligen Kirche und zur Sühnung der Sünden aller Menschen das Kostbare Blut und Wasser anzunehmen, welches aus der Wunde des göttlichen Herzens Jesu geflossen ist, und sei uns allen gnädig und barmherzig. Blut Christi, letzter kostbarer Inhalt seines heiligen Herzens, wasche mich rein von allen eigenen und fremden Sündenschulden; Wasser der Seite Christi, wasche mich rein von allen Sündenstrafen und lösche mir und allen Armen Seelen die Flammen des Fegfeuers aus. Amen.

 

 

Das segensreiche Kreuz von La Salette
(leuchtet während der 3 Tage Finsternis!)   


Melanie Calvat, die Seherin von La Salette, schreibt:
„Das Kreuzbild beschützt uns während der Prüfungen, die Gott schicken wird,
und leuchtet während der drei finsteren Tage ...
(vgl. Hl. Schrift: Offb.!), so dass auch die Zweifler überzeugt werden!"

Erklärung zu dem Kreuzbild von La Salette:
Dieses Bild stellt das Kreuz von La Salette in den französischen Hochalpen dar,
wo die Gottesmutter 1846 zwei armen Hirtenkindern erschienen ist.
Sie sahen sie weinend auf einem Stein sitzen.
Um den Hals trug sie eine dreifache Kette mit einem Kreuz als Abschluss.
An dem Kreuz sahen die Kinder den Heiland lebend.
An den beiden Kreuzbalken sahen sie Hammer und Zange, das Symbol der Leidenswerkzeuge. Die Gottesmutter weinte über die gottlose Welt, die sie zum Gebet, zu Buße und Umkehr aufforderte, damit das Strafgericht Gottes nicht über sie hereinbreche.
Dieses Bild ist gesegnet. Das Kreuzbild beschützt uns während der Prüfungen,
weil die Engel des Herrn es umgeben und uns gegen jedermann verteidigen werden. Es wird einst in den „3 finsteren Tagen“ leuchten, so dass auch die Zweifler es sehen werden. (Verheißung von Ham).
Wir sollen vor diesem Bilde möglichst täglich beten; das kleine aufgedruckte Gebetchen, die heiligen 5 Wunden und das kostbare Blut verehren!

 

Gebet zum heiligen Josef

von Papst Leo XIII.,
von Papst Johannes Paul II. in Redemptoris Custos  erneut empfohlen

Bei dir, heiliger Josef,  suchen wir Zuflucht. 

Wir haben deine heiligste Braut um Hilfe angefleht 

und bitten nun vertrauensvoll um deinen väterlichen Schutz.

Um der Liebe willen,  die dich mit der unbefleckten Jungfrau und Gottesmutter verbunden, 

um der väterlichen Liebe willen,  mit der du das Jesuskind umfangen hast,  bitten wir dich flehentlich: 

Schau gütig herab auf die Kirche, die Jesus Christus durch sein Blut sich erworben hat, 

und komm unseren Nöten durch deine Macht zu Hilfe.

Du hast in treuer Sorge gewacht über die heilige Familie;

schütze nun auch die auserwählten Kinder Jesu Christi. 

Liebreicher Vater, halte fern von uns jede Ansteckung durch Irrtum und Verderbnis. 

Du starker Beschützer, steh uns vom Himmel aus gnädig bei  in unserem Kampf gegen die Mächte der Finsternis.

Wie du einst das Jesuskind aus höchster Lebensgefahr gerettet hast, 

so verteidige jetzt die heilige Kirche Gottes  gegen alle Nachstellungen ihrer Feinde und gegen jede Widerwärtigkeit.

Jeden von uns aber nimm unter deinen beständigen Schutz, damit wir nach deinem Beispiel 

und mit deiner Hilfe heilig leben, gut sterben und die ewige Glückseligkeit im Himmel erlangen.  Amen.

 

sehr starke mehrtägige Schutzmantel-Novene zum Hl. Josef für bestimmte Anliegen

bitte hier clicken:

Heilige Josef Novene.doc (45,5 kB)

 

 
 
Fatimagebete
 
(zugesandt von einem Mitglied; jeder Wochentag kann einem Fatima-Gebet gewidmet werden)
(Texte entnommen von: http://old.fatima.org/german/gweapons2.html)
 
Montag
Mein Gott, ich glaube, ich bete Dich an, ich hoffe und ich liebe Dich! Ich bitte Dich um Verzeihung für die, die nicht glauben, die Dich nicht anbeten, die nicht hoffen und die Dich nicht lieben!

Dienstag

O Jesus, es ist aus Liebe zu Dir, für die Umkehrung der Sünder und als Wiedergutmachung für die Sünden, die gegen das Unbefleckte Herz Marias begangen wurden.

Mittwoch

O mein Jesus, vergib uns, rette uns von dem Höllenfeuer. Führe alle Seelen in den Himmel, besonders die, die es am nötigsten haben."

Donnerstag

O Heiligste Dreieinigkeit, ich bete Dich an! Mein Gott, mein Gott, ich liebe Dich in dem Gesegneten Sakrament!

Freitag

Süßes Herz von Maria, sei die Rettung Rußlands, Spaniens, Portugals, Europas und der ganzen Welt.

Sonnabend

Durch Deine reine und Unbefleckte Empfängnis, o Maria, erreiche für mich die Umkehrung Rußlands, Spaniens, Portugals, Europas und der ganzen Welt.

Sonntag

Heiligste Dreieinigkeit, Vater Sohn, und Heiliger Geist. Ich biete Dir den kostbarsten Körper, Blut, Seele und Göttlichkeit von Jesus Christus an, der in allen Kirchen der Welt anwesend ist, in Wiedergutmachung für die Laster, Zügellosigkeiten und Gleichgültigkeiten durch die Er Selbst beleidigt worden ist. Und durch die unendlichen Verdienste Seines Heiligsten Herzens und das Unbefleckte Herz Marias bitte ich Dich um die Umkehrung der armen Sünder."
 

 

Sühne dem göttlichen Herzen Jesu

aus dem Gebetsschatz von A.M. Weigl

---->Sühnegebet dem göttlichen Herzen Jesu.pdf (78,2 kB)

 

Altes Gebet aus Bayern

von Unserer Lieben Frau im 17. Jhdt. einem Hirtenmädchen offenbart *)

(zugesandt von einem Mitglied)

Gebet:

Oh du heilige Jungfrau Maria:
dich liebe ich von Herzen und meine Hoffnung
setze ich in dich. Darum bitte ich dich, du
wolltest du zu keiner Zeit meiner vergessen und
mir allzeit mit deiner gnädigen Hilfe beistehen,
auch durch deine Fürbitte hier zeitlich Glück,
Gnade und Segen erlangen,
bei Jesus Christus deinem eingeborenen Sohn
als meinen Erlöser und Seligmacher, Amen.

 

Gruß:

Gott grüßt dich Maria! Gott grüßt dich Maria!
Gott grüßt dich Maria! Oh Maria ich grüße dich
dreiunddreißigtausend mal, oh Maria!
Ich grüße dich, wie dich der Erzengel Gabriel
gegrüßt hat! Es freuet mich in deinem Herzen und
in meinem Herzen, dass der Erzengel Gabriel den
himmlischen Gruß dir gebracht hat.

 

Empfehlung:

Gegrüßt seist du Maria… Jesus, der unser Herz
für die Gnadenfülle des Heiligen Geistes empfänglich
machen wolle, Heilige Maria Mutter Gottes bitte für
uns Sünder, überflute die ganze Menschheit mit dem
Gnadenwirken deiner Liebesflamme für die armen
Seelen im Fegefeuer und für alle Sünder dieser Welt
jetzt und in der Stunde unseres Todes Amen.

Jesus, Maria und Josef ich liebe euch, rettet Seelen
Jesus, Maria und Josef ich liebe euch, rettet Seelen
Jesus, Maria und Josef ich liebe euch, rettet alle
Seelen und alle Priesterseelen
mit der großen Bitte diesen Liebesakt mit jedem Puls-
schlag und mit jedem Atemzug tausendmal wiederholen
zu dürfen.

                      (Mindestens 2 mal jeden Tag beten)

 

*) Chronik   17. Jahrhundert

Eine schöne Begebenheit von unserer Lieben Frau mit einem armen Hirtenmädchen.

Geschehen zu Dorfen im Unterland  von Bayern

Ein Hirtenmädchen hütet das Vieh auf der Weide und auf dieser Weide stand ein altes Muttergottesbild, welchem das Hirtenmädchen versprochen hatte, jeden Tag 9 Rosenkränze zu beten. Unterdessen ist eine große Hitze eingefallen, sodass sie nicht mehr die nötige Ruhe vor dem Vieh hatte um ihr gegebenes Versprechen einzuhalten. Darauf hin erschien dem Hirtenmädchen die allerseeligste Jungfrau und Gottesmutter Maria und hat zu ihr gesprochen:
„Ich will dir ein Gebet lernen, das so wertvoll ist, als wenn du jeden Tag 9 Rosenkränze beten würdest.“

Aber die liebe Gottesmutter hatte ihr eine Bedingung gestellt und zwar, sie müsse dieses Gebet auch anderen Menschen lernen. Das Hirtenmädchen hatte aber dieses wertvolle Gebet samt dem Gruß bis zu ihrem Tod für sich allein behalten und so musste sie nach ihrem Tode als arme Seele umgehen und hatte nicht eher selig werden können als bis sie befragt wurde. Dann hat sie gesprochen: „Ich habe dieses Gebet und den Gruß niemanden gelernt und deshalb muss ich umgehen bis dieses Gebet und der zugehörige Gruß bekannt werden.“

 

Zum Erzengel Raphael

Heiliger Erzengel Raphael,
mit deinem Licht erleuchte uns.
Heiliger Erzengel Raphael,
mit deinen Flügeln beschütze uns!
Heiliger Erzengel Raphael,
mit deiner Arznei heile uns! Heiliger Erzengel Raphael,
mit deinem Licht erleuchte uns.
Heiliger Erzengel Raphael,
mit deinen Flügeln beschütze uns!
Heiliger Erzengel Raphael,
mit deiner Arznei heile uns!

Heiliger Erzengel Raphael, du Liebespfeil und Arznei der Liebe GOTTES, verwunde, wir beschwören dich, unser Herz durch die brennende Liebe GOTTES und laß diese Wunde nie heilen, damit wir immer auf dem Weg der Liebe auch im Alltag bleiben und durch die Liebe alles überwinden!  Amen

 

 

Erstes Gebet zu den vierzehn heiligen Nothelfern

Ihr heiligen Nothelfer, ihr treuen Nachfolger Christi, der zum Heil aller Menschen Todesangst, Schmerz, Leid und Tod auf sich genommen hat. Wir bitten euch um Fürsprache für die Nöte, die uns überfallen:

Ihr Heiligen Dionysius, Blasius und Erasmus: euch empfehlen wir besonders die Menschen, die unter körperlichen Schmerzen leiden, die Kranken, Verwundeten, Gefolterten und Gekreuzigten.

Christus, der Mann der Schmerzen, schenke ihnen Linderung und Bereitschaft, sein erlösendes Todesleiden für diese Zeit mitzutragen.

Ihr Heiligen Georg, Pantaleon und Vitus, euch empfehlen wir die Menschen, die mit unheilbarer Krankheit geschlagen sind.

Christus gebe ihnen die Kraft, ihr Kreuz zu tragen und Zeugnis für das unvergängliche Leben abzulegen.

Heiliger Christophorus, auf deine Fürsprache bewahre uns Gott vor Unfall und plötzlichem Tod...

Auch die schlimme geistige Not tragen wir vor euch und bitten besonders die heiligen Eustachius, Ägidius, Katharina und Margareta für alle, deren Leben ausweglos verstrickt scheint, für alle, die das rechte Wort des Bekenntnisses, des Trostes, der Vergebung nicht über die Lippen bringen, die in der Not ihrer Schuld den Weg zur Buße nicht finden.

Für die Mütter, die angstvoll einer schweren Niederkunft entgegen sehen: Der Herr allen Lebens löse ihnen Enge, Verkrampfung, Verstrickung oder Schuld und führe alles zu einem guten Ende.

Ganz besonders tragen wir vor euch die Not des Todes. Ihr heiligen Achatius, Cyriakus und Barbara, bittet den Herrn, der das Herz jedes Menschen kennt, dass er uns in der Stunde unseres Todes vor Angst bewahre und uns glücklich heimführe zur ewigen Freude. Amen.


Zweites Gebet zu den Vierzehn heiligen Nothelfern

Herr, du weißt, dass sich viele Menschen von früh bis spät Sorgen machen, wie alles weiter gehen soll. Du warnst uns vor der ängstlichen Sorge und lädst uns ein, alle Sorgen auf dich zu werfen.

Die vierzehn Nothelfer haben sich dir ganz anvertraut und uns so das Beispiel christlichen Sorgens gegeben.

Wir bitten dich: auf ihre Fürsprache befreie uns von aller übertriebenen Sorge um den morgigen Tag und schenke uns jene heilige Gelassenheit, mit der du deine Heiligen ausgezeichnet hast. So bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.



Drittes Gebet zu den Vierzehn heiligen Nothelfern

Allmächtiger und barmherziger Gott, in den heiligen vierzehn Nothelfern hast Du uns herrliche Vorbilder geschenkt. In einem unerschütterlichen Glauben und Vertrauen haben sie Kreuz und Leid auf sich genommen und dadurch viele Menschen zum Glauben an Dich und Deine unendliche Liebe und Güte geführt. Du hast sie mit der Krone des Martyriums und der Heiligkeit gekrönt und sie als machtvolle Helfer für bedrängte Menschen auf dieser Welt in die grosse Schar der Heiligen aufgenommen. Ungezählte Menschen durften schon die Fürbittmacht der heiligen vierzehn Nothelfer erfahren. Voll Vertrauen wende ich mich darum an sie. Ich bitte dich inständig um Erhörung ihrer Fürbitte. Ihr heiligen vierzehn Nothelfer: Georg, Blasius und Erasmus, Pantaleon, Vitus, Christophorus, Dyonisius und Cyriakus, Barbara, Katharina und Margaretha, Achatius, Eustachius und Aegidius, voll Vertrauen auf eure Fürbittmacht komme ich mit meinen Anliegen zu euch. Um der Verdienste willen, die ihr euch durch euer vorbildliches Leben und euren Tod erworben habt, bitte ich euch um eure Fürbitte und um eure Hilfe. Ich glaube, dass euer gemeinsames Lob sein Wohlgefallen findet und Gott euch gütig Erhörung eurer Bitten schenkt. Ich will selber versuchen, eurem Vorbild entsprechend ein gottgefälliges Leben zu führen und dadurch eurer Hilfe würdig zu sein. Helft mir bitte auch in diesem Bemühen. - Heilige Gottesmutter, Du Königin der heiligen vierzehn Nothelfer, Du Königin aller Heiligen bitte für uns. Im Namen des Vaters +, und des Sohnes +, und des heiligen Geistes +. Amen.

.

Gebete für die Armen Seelen

 

Das „Gedenke“ – Gebet zu unserer lieben Frau - Ablassgebet

 

Gedenke o gütigste Jungfrau Maria, dass es noch nie gehört worden ist,

dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen,

deine Hilfe angerufen und um deine Fürbitte gefleht, von dir sei verlassen worden.

Von solchem Vertrauen erfüllt nehme ich meine Zuflucht zu dir, Jungfrau der Jungfrauen, meine Mutter,

zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als elender Sünder.

O Mutter des ewigen Wortes, wollest meine Worte nicht verschmähen,

sondern höre mich gnädig an und erhöre mich. Amen.
 


* Zuflucht der Sünder, bitte für uns.
Beten Sie ein „Gegrüßet seist du, Maria“

* Trösterin der Betrübten, bitte für uns.
Beten Sie ein „Gegrüßet seist du, Maria“

* Hilfe der Christen, bitte für uns.
Beten Sie ein „Gegrüßet seist du, Maria“



Wenn dieses Gebet einmal gebetet wird, bewirkt es einen Ablass von 3 Jahren für eine Seele im Fegefeuer
Wenn dieses Gebet einen Monat lang täglich gebetet wird, bewirkt es einen vollständigen Ablass für eine Seele im Fegefeuer.

 

Aufopferungsgebet

 

(Eine verstorbene Klarissin erschien kurz nach ihrem Tode ihrer Oberin, die für sie betete, und sprach, durch diese Aufopferungen habe sie jeden Abend all ihre Schulden bezahlt, darum bedürfe sie des Gebets nicht mehr.)

 

Ewiger Vater, durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir auf das Heiligste Herz Jesu samt allen seinen Werken, die er auf Erden vollbracht zum Ersatz für all das Gute, das ich heute und alle Tage meines Lebens unterlassen habe. Ehre sei dem Vater ...

Ewiger Vater, durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir auf das Heiligste Herz Jesu, Deines geliebten Sohnes samt aller Liebe, womit er auf Erden Seine Werke vollbracht, zum Ersatz aller Nachlässigkeiten, die ich mir heute und alle Tage meines Lebens in Übung des Guten zuschulden kommen ließ. Ehre sei dem Vater ...

Ewiger Vater, durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir auf das Hochheiligste Herz Jesu, Deines Vielgeliebten Sohnes samt allen Seinen Schmerzen und Peinen, die er für unsere Erlösung gelitten, zur Verzeihung aller Sünden, die ich heute und alle Tage meines Lebens in Gedanken, Worten und Werken begangen habe. Ehre sei dem Vater ...

 

Gebetssturm zum Heiligen Geist und zum Kostbaren Blute

 

Sühnestunde im Gedenken nach der Meinung des 1945 verstorbenen Bruders Frohingott, auf seine Bitte 1939, die er an die Gläubigen gerichet, und zwar aus dem Bischofsgemach, wo auch der Heilige Vater Pius XII. gewohnt hat.

Aus diesem Marienkrankenhaus wollte er die Gläubigen zur Mithilfe anspornen zur Betätigung apostolischer Liebe, die die Welt auch heute noch so nötig braucht.

 

Gebet und Flehen um eine neue Aussendung des Heiligen Geistes durch Christi unseres Herrn hochheiliges Blut, durch die Erbarmungen des ewigen Vaters, bei den Schmerzen der hochgebenedeiten jungfräulichen Mutter, flehte er um 2 Dinge: Beten täglich eine Viertelstunde und opfern 3 Stunden unseres Tagewerkes, auf daß der himmlische Vater, durch Christi heiliges Blut der Welt von neuem den Heiligen Geist senden möchte.
Wir legen diese Meinungen in die Hände unserer lieben Mutter und geloben auch, treu zu halten, was wir versprochen, und flehen um Trost für alle Leidgeprüften.

 

 
Gebetssturm zum Heiligen Geist
 
Flehet zum Geiste der Wahrheit, daß Er Zwietracht und Unfrieden banne, den Irrtum widerlege, die Lüge entlarve, das Laster unterdrücke und jegliche Bosheit zu Schanden mache.
Rufet herab den Tröster Geist, daß Seine Liebe die Kalten entzünde, die Schwankenden stütze, die Versuchten beschirme, die Gleichgültigen begeistere, die Abseitsstehenden an sich ziehe.
Bittet den Geist der Heiligkeit, daß Seine Macht die Tugenden entfalte, das Gute bestärke, den Eifer erleuchte, die Gottgeweihten vervollkommne, und uns Alle in Seiner Gnade bewahre.
Empfehlet Euch und Alle, die ihr liebt, in besonderer Weise dem Heiligen Geiste und fördert Seine Verherrlichung, Seine äußere Anerkennung und Verehrung.
Möchten doch alle Guten in dem Maße für Gott eifern, in dem die Feinde des Allerhöchsten gegen Ihn eifern. Wenn der Bund derer, die ihrem Schöpfer den Rücken drehen so groß wird, muß der Bund der Gottliebenden noch größer sein.
Das Feuer des Heiligen Geistes falle vom Himmel, um uns alle zu erfassen, zu reinigen, zu entzünden mit heiliger Glut.
Die Liebe allein kann und muß das Antlitz der Erde erneuern. Bittet also, und ihr werdet empfangen, auf daß eure Freude vollkommen sei.
Ewiger Vater, ich bitte Dich, durch Jesus Christus Deinen Sohn, gib uns den Heiligen Geist.
O, Maria, erflehe uns die Fülle des Heiligen Geistes, der Dich so göttlich überschattete, damit Er alles in uns erneuere und uns zur Heiligkeit führe.
Nimm uns hin als Opfer, damit sich erneuere in heiliger Liebe der Erde Angesicht. Amen.

 

 
Gebet zum Heiligen Geist 
 
O Heiliger Geist, Du hast am Pfingsttag die Jünger Jesu mit Deinem himmlischen Licht erleuchtet und mit Feuer entzündet; wenn je, so ist uns heute das Licht und das Feuer, das von Dir ausgeht, notwendig, da die Finsternisse des Irrtums die Geister verblendet und die Kälte der Herzen in Eis erstarren macht. Daher nehmen wir, o ewige Liebe, zu Deiner allmächtigen Güte unsere Zuflucht, da wir Deiner Hilfe dringend bedürfen und flehen Dich an, daß Du bald kommest, das Angesicht dieser Erde zu erneuern.
Komm also, o Heiliger Geist und bringe wieder Licht in die zahlreichen Seelen, die durch die falschen Grundsätze der Welt verblendet sind. Komm und entzünde uns mit Deiner Liebe und erwärme die kalten Seelen.
Komm und heilige die Erlösten und gieße Deine Gaben aus.
Komm, o komm, wirf nieder und zerstöre das Reich Satans und bewirke, daß ein neues Zeitalter des Glaubens und der Gnade beginnt, und das heilige Reich Gottes auf der ganzen Welt triumphiere. Amen.

 
Sende uns Deinen Geist, und es wird eine neue Schöpfung, und Du wirst das Angesicht dieser Erde erneuern.

 

 
Flehentliches Gebet zum kostbaren Blute

 

Im Namen des kostbaren Blutes kommen wir zu Dir, o Jesus, Dich zu bitten, Dich zu drängen, Dich anzuflehen. Obwohl Du unsere Bitten zurückzuweisen scheinst, werden wir Deine bluttriefenden Füße nicht verlassen, ehe Du uns erhört hast. Zu viel Gnade, zu viel Barmherzigkeit ist uns schon von Deinen heiligen Wunden zugeflossen, als daß wir nicht bis zum Ende auf die Wirksamkeit Deines göttlichen Blutes vertrauen würden.
Deshalb, o Jesus, durch Deine sieben Blutvergießungen, durch jeden Tropfen jenes hochheiligen Kaufpreises unserer Erlösung, durch die Tränen Deiner unbefleckten Mutter, bitten und beschwören wir Dich, unser Gebet bald zu erhören. O Du, der Du in den Tagen Deines irdischen Lebens so viele Krankheiten geheilt, so oft den gesunkenen Mut wieder erneuert hast, wirst Du nicht Mitleid haben mit unseren Seelen, die aus der Tiefe zu Dir rufen? Ist es denn möglich, daß Du es verweigerst? Noch ein Ruf aus unseren verwundeten Herzen, und aus Deiner Seitenwunde wird uns die Gnade, die wir so sehr verlangen, in Deinem kostbaren Blute zufließen.
O Maria, Quelle des kostbaren Blutes, wir beschwören Dich, lasse die Gelegenheit nicht vorübergehen, ohne das Blut zu verherrlichen, das Dich unbefleckt erhalten hat.
O Jesus, beschleunige den Augenblick, wo Du unsere Tränen in Freude, unsere Seufzer in Akte der Danksagung verwandelt hast. Amen.

 

 
Aufopferung des kostbaren Blutes durch die allerseligste Jungfrau Maria 
 
In jeder Stunde und Sekunde, so oft mein Atem geht und mein Herz schlägt, möchte ich die Bitte aussprechen: Liebe Mutter Gottes, opfere Du mit Deinen reinsten Händen, dem himmlischen Vater das kostbare Blut und die Wunden und Verdienste Jesu Christi auf für die armen Seelen im Fegfeuer.
Liebe Mutter Gottes und reinste Jungfrau, opfere Du dem himmlischen Vater das kostbare Blut und die Verdienste Jesu Christi auf für die armen Sünder und zur Verhütung von Todsünden.
Liebe Mutter Gottes und meine Mutter, opfere Du dem himmlischen Vater das kostbare Blut und die Verdienste Jesu Christi auf, zur Tilgung meiner Sünden und Sündenstrafen.
Liebe Mutter Gottes und Schutzherrin der Kirche, opfere Du dem himmlischen Vater das kostbare Blut und die Verdienste Jesu Christi auf für die heilige Kirche und den Heiligen Vater, für die Diözese, für den Bischof und seine Anliegen. So oft in der ganzen Welt ein Fluch ausgesprochen, so oft Gott beleidigt, so oft eine Seele verführt wird, so oft möchte ich die Bitte aussprechen, erneuern.
Liebe Mutter Gottes, leiste Du dafür dem himmlischen Vater und dem göttlichen Herzen Jesu Anbetung und Genugtuung. Amen.
Heilige Mutter Gottes, opfere Du dem himmlischen Vater das Blut, die Wunden und das Herz Deines lieben Sohnes auf, für die Blutschuld aller Völker, für ein baldiges Ende aller entsetzlichen Kriege, für alle Witwen und Waisen, für die armen Gefangenen, für die Seelen der Gefallenen, für einen wahren Frieden, den nur Gott den Menschen und der Menschheit geben kann.
 
Mit Bischöflicher Druckerlaubnis als Manuskript gedruckt: Évêché de Strasbourg

Gebete an BARNABAS NWOYE

(unter anderem gegen Verfluchungen, usw...) ---> Gebete geoffenbart an Barnabas Nwoye.doc (77,5 kB)

Nihil Obstat:   Rev. F r. S t e p h e n O b i u k w u