wirksamer Segen auch aus der Ferne mit Weihwasser

Viele Mitglieder berichten uns von ihren Sorgen um ihre (ungläubigen) Familienmitglieder, Nachbarn, Arbeitskollegen, Freunde, usw.

 

Einige von uns Gründungsmitgliedern praktizieren das tägliche Segnen mit Weihwasser, innerhalb der Familie, des Hauses, aber auch von Menschen in der Ferne (Familienmitglieder, Kollegen, Kranke, Priester, Gebetskreismitglieder... und auch den Hl. Vater) und haben damit wunderbare Erfahrungen gemacht. Es soll den besorgten Mitgliedern eine Anregung sein, wie sie ihre (ungläubigen) Lieben, ihr Lebensumfeld Gott weihen, sie segnen und um seinen Schutz bitten können. Das gilt vor allem auch für Verstorbene, für die Armen Seelen im Fegefeuer.

 

In vielen katholischen Kirchen steht ein Behältnis mit geweihtem Weihwasser, das man in mitgebrachte Behältnisse füllen und mit nach Hause nehmen darf.

Für den Segen taucht man die Fingerspitzen in das Weihwasser und spricht ein ähnliches Gebet wie das folgende:

"Durch die Kraft Gottes, die in diesem Weihwasser wirkt, segne mich, segne meine ganze Familie, ... segne meine ganze Verwandtschaft, ... meine Kinder, meine verstorbenen Patinnen und Paten, ... meinen verstorbenen Bruder, ... meine Feinde und behüte und beschütze uns vor allem Bösen, ... mache uns wieder gesund..." 

Natürlich kann man auch eine eigene Formulierung verwenden und zum Schluss  noch eine (stellvertretendes) Weihegebet seiner Lieben, Kranken, usw. beten (siehe unten).

 

Man sollte wirklich regelmäßig, am besten täglich am Morgen, aus der Ferne segnen, denn der Segen wirkt über jede Entfernung hinweg. Die Resl von Konnersreuth spürte jedesmal, wenn sie den täglichen Priestersegen aus der Ferne empfing. Es ist natürlich wichtig, dass wir das Weihwasser mit Glauben und Vertrauen benutzen. Jesus sagte bei seinen Heilungen oft: "Dein Glaube hat dir geholfen!" Man muss sich der hohen Wirksamkeit des Weihwassers  bewusst werden und es vertrauensvoll anwenden. (http://www.adorare.de/weihwasserex.html).

 

Für diesen Segen aus der Ferne eignen sich auch besonders gut folgende Gebete, die Jesus der Seherin Maria Divine Mercy ("Die Warnung") offenbart hat:

____________________________________________________________________________________________________

Herr Jesus Christus, flehentlich strecke ich Dir meine Hände entgegen, um Dich zu bitten, meinen geliebten Bruder N.N. / meine geliebte Schwester N.N. in Deinen zärtlichen Armen zu bergen. Segne ihn / sie, Herr, gieße Dein kostbares Blut über ihn / sie aus und schenke ihm / ihr die nötige Gnade, auf dass er / sie den Geist Deiner Liebe empfange, um zum ewigen Heil zu gelangen. AMEN

____________________________________________________________________________________________

 

Dann diese Person(en) mit dem Weihwasser in Form und den Worten des Kreuzzeichens aus der Ferne segnen. Seien sie sich gewiss, dass jeder im Vertrauen ausgesprochene Segen Früchte hervorbringt auch wenn sie vielleicht nicht sofort für das menschliche Auge sichtbar werden.  

 

einige Weihegebete:

 

Familienweihe an das Heiligste Herz Jesus

Erbarmungsreicher Erlöser!

Demütig zu Deinen Füßen kniend erneuern wir/erneuere ich die Weihe unserer/meiner Familie an Dein göttliches Herz.

Sei immer unser König, wir/ich setzen auf Dich unser/mein volles, unumschränktes Vertrauen.

Dein Geist durchdringe unsere Gedanken, unsere Wünsche, Worte und Werke.

Segne unsere Unternehmungen, nimm teil an unseren Freuden, an unseren Prüfungen, an unseren Arbeiten.

Gib, dass wir Dich immer besser erkennen, immer mehr lieben, Dir standhaft dienen.

Von einem Ende der Welt bis zum andern erschalle der eine Ruf:

Geliebt, gelobt und verherrlicht sei immer und überall das Herz Jesu. Amen.

Heiliges Herz Jesu, ich vertraue auf Dich.
Heiliges Herz Jesu, ich glaube an Deine Liebe zu mir.
Heiliges Herz Jesu, Dein Reich komme zu uns
.

AMEN


 

 Weihe des Menschengeschlechts an das Heiligste Herz Jesu

 

Liebster Jesus, Erlöser des Menschengeschlechtes, blicke gnädig auf uns herab, die wir in Demut vor Deinem Altar knien. Dein sind wir, Dein wollen wir bleiben. Damit wir aber noch inniger mit Dir verbunden werden, so weiht sich heute jeder von uns freudig Deinem heiligsten Herzen.

Viele haben Dich leider niemals gekannt, viele haben Deine Gebote verachtet und Dich von sich gestoßen. Erbarme Dich ihrer, o gütigster Jesus, und ziehe alle an Dein heiligstes Herz.

Sei Du, o Herr, König nicht nur der Gläubigen, die nie von Dir gewichen sind, sondern auch der verlorenen Söhne, die Dich verlassen haben. Gib, dass sie bald ins Vaterhaus zurückkehren, damit sie nicht vor Elend und Hunger zugrunde gehen. Sei Du König auch über die, welche durch Irrtum getäuscht oder durch Spaltung von Dir getrennt sind; rufe sie zum sicheren Hort der Wahrheit und zur Einheit des Glaubens zurück, auf dass bald eine Herde und ein Hirt werde.

Verleihe, o Herr, Deiner Kirche Wohlfahrt, Sicherheit und Freiheit. Schenke allen Völkern Ruhe und Ordnung. Gib, dass von einem Ende der Erde bis zum andern der gleiche Ruf erschalle: Lob sei dem göttlichen Herzen, durch das uns Heil gekommen ist. Ihm sei Ruhm und Ehre in Ewigkeit. Amen.